Lektorat & Korrektorat

Nähe macht betriebsblind. Und niemand ist einem Text näher als der eigene Autor. Das führt dazu, dass Sie sich bei Überarbeitung und Feinschliff einer Geschichte ab einem gewissen Punkt selbst im Weg stehen. Darum ist ein gutes Lektorat so wichtig: Es liefert einen ebenso unbefangenen wie fachlich versierten Blick von außen, spürt Schwachstellen auf und hilft Ihnen bei der Erarbeitung von Lösungsansätzen.

Was umfasst das Lektorat?

Als Lektorin achte ich auf inhaltliche, stilistische und grammatische Aspekte Ihres Romans.

Zur inhaltlichen Betrachtung gehören allgemeine Fragen rund um Dramaturgie und Figurenentwicklung:

  • Ist der Plot schlüssig?
  • Wird das angelegte Konfliktpotenzial ausgeschöpft?
  • Handeln die Figuren nachvollziehbar und ihrer Charakterisierung entsprechend?
  • Bringen einzelne Szenen die Story voran?
  • Gibt es Längen — oder fehlt umgekehrt etwas?
  • Ist die Erzählperspektive sauber umgesetzt?

Stilistisch beleuchte ich etwa, ob bestimmte Wendungen und Ausdrucksweisen zur Erzählstimme bzw. zu Setting und Genre passen, ob es Wiederholungen oder schiefe Metaphern gibt. Bei den grammatischen Aspekten liegt mein Augenmerk u. a. auf Bezugsfehlern, korrektem Satzbau und Zeitformen.

Ein gutes Lektorat stutzt Ihrem Text nicht die Flügel. Im Gegenteil!

Beim Lektorat geht es nicht um ungewollte Eingriffe in Ihren Text. Es bedeutet vielmehr eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit einem gemeinsamen Ziel: den Text auf allen Ebenen so gut wie möglich zu machen. Gleichzeitig ist ein Lektorat auch immer ein Lernprozess, der Ihnen hilft, die eigenen Schwächen beim Schreiben zu erkennen und sich weiterzuentwickeln.

Was umfasst das Korrektorat?

Im Gegensatz zum Lektorat konzentriert sich das Korrektorat rein auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und grammatische Richtigkeit. Inhaltliche Aspekte bleiben unberücksichtigt.

Das Korrektorat ist der nächste Arbeitsschritt nach dem Lektorat. Selbstverständlich biete ich Korrektoratsleistungen auch unabhängig von einem vorherigen Lektorat an.
Grundsätzlich empfehle ich für ein unvoreingenommenes Korrektorat ein »frisches« Paar Augen, das den Text noch nicht aus vorherigen Arbeitsdurchgängen kennt. Auf Wunsch führe ich für Ihr Projekt nach erfolgreichem Lektorat aber auch noch das Korrektorat durch. Sprechen Sie mich gerne darauf an.

Und so funktioniert’s

Über das Kontaktformular senden Sie mir eine Textprobe und eine Inhaltsangabe zu Ihrem Projekt – ich prüfe die Unterlagen und melde mich zeitnah mit einem konkreten Angebot.

l

Nach der Auftragserteilung gehe ich an die Arbeit. Kleine Änderungen und Kommentare schreibe ich für Sie nachvollziehbar direkt ins Manuskript (»Änderungen nachverfolgen«), allgemeine Lektoratsanmerkungen fasse ich im Redaktionsbericht zusammen.

i

Sie erhalten Ihr lektoriertes bzw. korrigiertes Manuskript zurück. Bei Unklarheiten oder Zweifeln stehe ich jederzeit für Rückfragen zur Verfügung.

Fragen & Antworten

Für welche Genres werden Lektorat und Korrektorat angeboten?

Ich lektoriere bevorzugt im Bereich von Genres, mit denen ich aufgrund meiner Erfahrungen als Autorin und Übersetzerin vertraut bin. Dazu zählen insbesondere:

  • Phantastik und Fantasy
  • Liebesroman und Gay Romance
  • Familiengeheimnis

Nach Absprache übernehme ich auch Aufträge aus anderen Genres sowie aus dem Sachtextbereich.

Korrektoratsleistungen biete ich Ihnen für alle Arten von Texten an.

Mit welchen Programmen wird bei Lektorat und Korrektorat gearbeitet?

Ich nutze vorrangig Microsoft Word 2016 (.doc, .docx), eine Bearbeitung mit Libre Office (.odt) ist nach Absprache möglich.

Mein Manuskript ist nicht als Normseite formatiert, was nun?

Das ist kein Problem: Ich halte Normseitenvorlagen in den Formaten .dotx und .dot zum Download bereit. Damit können Sie Ihr Manuskript rasch ins Normseitenformat bringen.

Alternativ formatiere ich Ihr Manuskript während der Bearbeitung selbst als Normseite. Da ich am Ende auf Normseitenbasis abrechne, ist das für beide Seiten am besten nachvollziehbar.

Was kostet ein Lektorat oder Korrektorat?

Grundsätzlich berechne ich im Lektorat ab 3,50 € je Normseite und im Korrektorat ab 2,00 € je Normseite.

Das sind jedoch keine Pauschalpreise. Je nach Manuskript kann der notwendige Arbeitsaufwand ganz unterschiedlich ausfallen. Auf Grundlage einer Textprobe und einer Inhaltsangabe kalkuliere ich meine Preise deshalb für jeden Auftrag individuell. Sie erhalten dann ein Angebot und wissen von Anfang an, welche Kosten auf Sie zukommen. Mehr Informationen zu meinen Preisen finden Sie hier.

Kundenstimmen

Als Autorin bin ich nach mehreren Bearbeitungsdurchgängen irgendwann komplett betriebsblind. Auch Tippfehler würden mir nicht mehr auffallen – selbst falls die Kleinen mit Fähnchen schwenken. Dann ist für mich die Zeit gekommen, meinen Text vertrauensvoll in die Hände von BetaleserInnen, Lektorin und am Ende von einer Korrektorin zu legen.

Sabrina Železný hat meine vier Romane »Königsmacher«, »Elfenstein«, »Klosterschatz« und »Feuerzauber« abschließend betreut, mit freundlichen, mitunter humorvollen und immer hilfreichen Kommentaren die letzten Stolperfallen aufgespürt, verbliebene Tippfehler ausgemerzt und zum Beispiel einen Dolch gefunden, der gar nicht hätte da sein dürfen. Das alles geschah zügig, im vereinbarten Zeitfenster, immer freundlich und fachlich kompetent. 

Tanja Rast

Autorin

Die Texte und Lektoratsleistungen von Frau Sabrina Železný begeistern mich. Ihr Verständnis für mein Thema und die zeitnahe Umsetzung sind einmalig. Vielen Dank.

Jürgen Linsenmaier

Ethik- und Reputationsexperte

Diese Seite verwendet Cookies. Sie können zustimmen oder Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen